Sabine Winter kehrt zu ihrem Heimatverein zurück

Nationalspielerin Sabine Winter verlässt nach sieben Jahren den SV DJK Kolbermoor und kehr zu ihrem Heimatverein, Aufsteiger TSV Schwabhausen, zurück.

Nach sieben Jahren kommt wieder zusammen, was scheinbar immer zusammen gehörte – der TSV Schwabhausen und Nationalspielerin Sabine Winter. Die 26-jährige verstärkt damit den Zweitliga-Tabellenführer und Aufsteiger, der mit seinem jungen Team mit großen Nachwuchshoffnungen wie Sarah Mantz und Laura Tiefenbrunner den nächsten Schritt geht. Beim TSV trifft die zweifache Doppel-Europameisterin auf ihren alten Erfolgscoach Alexander Yamed, der sie auch bei den Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Wetzlar betreute. Winter schrieb in einem Statement im sozialen Netzwerk Facebook: „Ich freue mich schon sehr wieder mit den gleichen Leuten zusammen zu arbeiten, die mir sehr ans Herz gewachsen sind und die mich auf meinem Weg nach oben im Alter von 10-19 immer super unterstützt haben. Ich war mir immer sicher, dass ich eines Tages wieder zu meinen Wurzeln zurück kehre, weil ich lauter gute Erinnerungen an diese Zeit habe.“ 

Beim SV DJK Kolbermoor, bei dem Winter seit dessen Bundesliga-Aufstieg 2012 spielt und mit dem sie im letzten Jahr Deutsche Mannschaftsmeisterin und im Januar Deutsche Pokalsiegerin wurde, wird nun eine neue Top-Spielerin gesucht. Bei den Fans und Verantwortlichen des SV DJK bedankte sich Winter für „sieben interessante Jahre.“ „Ebenfalls ein Dankeschön an die vielen Fans, die immer zu unseren Spielen gekommen sind und uns lautstark angefeuert haben“, so Winter weiter.