NDM: Petrissa Solja ist erstmals Deutsche Meisterin im Einzel

Bei den 83. Deutschen Meisterschaften hat Petrissa Solja das Finale im Damen-Einzel mit 4:1 gegen Doppelpartnerin Sabine Winter gewonnen. Zuvor siegte Solja im Halbfinale gegen Teamkollegin Kristin Silbereisen und Winter erkämpfte sich einen knappen Erfolg gegen Wu Jiaduo.

Deutsche Meisterin im Damen-Einzel - Petrissa Solja | Damen Tischtennis-Bundesliga

Petrissa Solja gewinnt nach dem Doppel auch das Damen-Einzel gegen Sabine Winter (Foto: Erik Thomas)

Petrissa Solja ist durch einen 4:1 Erfolg über ihre Teamkollegin Kristin Silbereisen ins Endspiel von Chemnitz eingezogen. Im Halbfinale ging Silbereisen durch ein 5:11 in Führung und auch im zweiten Satz hatte Silbereidsen beim Stand von 6:10 vier Satzbälle. Doch Petrissa Solja kämpfte sich heran und siegte knapp in der Verlängerung mit 14:12. Die noch 20-jährige Solja ging im dritten Satz mit 8:5 in Front, konnte nach einem zwischenzeitlichen 10:10 aber nur mit 12:10 gewinnen. Auch der vierte Satz war sehr eng und ausgeglichen. Solja konnte die einzige Zweipunkteführung nicht entscheidend nutzen um sich weiter abzusetzen. Wie in den Sätzen zuvor entschied Solja den Satz mal wieder mit 13:11 in der Verlängerung. Im fünften Durchgang setzte sich dann Kristin Silbereisen mit 2:6 ab, doch Petrissa Solja glich aus und erspielte sich eine 9:7 Führung. Mit einem 11:8 macht Peti ihren Finaleinzug perfekt. 

Ihr ins Finale folgte Sabine Winter. Doch den besseren Start erwischte Wu Jiaduo. Die gebürtige Chinesin ging durch ein 11:8 in Führung. Winter glich durch ein 9:11 wieder aus. In einem ausgeglichenen dritten Satz konnte Sabine Winter fünf Satzbälle nicht nutzen und so siegte Wu mit 17:15. Im vierten Satz erspielte sich „Dudu“ eine 6:2 Führung, doch Sabine glich beim 9:9 aus und siegte 9:11. Im fünften Satz konnte Wu wieder zwei Führungen nicht nutzen und damit ging Winter durch ein 11:13 mit 2:3 in Führung. Doch Wu antwortete mit einem deutlichen 11:6 im sechsten Satz. Im Entscheidungssatz stand die für Metz TT spielende Wu Jiaduo beim 2:6 schon mit dem Rücken zur Wand, doch beim 10:10 hatten beide Spielerinnen alle Chancen. Letztlich sicherte sich Sabine Winter mit einem 11:13 den Sieg und feiert damit den Finaleinzug. 

Sabine Winter | Damen Tischtennis-Bundesliga

Sabine Winter kann sich über Gold und Silber freuen (Foto: Erik Thomas)

Petrissa Solja ist erstmals Deutsche Einzelmeisterin

Nachdem Sabine Winter und Petrissa Solja im Doppel gemeinsam den Titel gewonnen haben, standen sich die beiden im Einzel-Finale als Gegnerinnen gegenüber. Petrissa Solja ging im ersten Satz mit 1:5 in Front, aber Nationalspielerin Winter holte den Rückstand auf und drehte das Geschehen zur 7:6 Führung. Diese kleine Führung verspielte Winter und Solja gewann mit 8:11. Im zweiten Satz war es Sabine Winter, die sich schnell eine deutliche 7:3 Führung erspielte. Diesmal war es Solja die den Spieß umdrehte und knapp mit 12:14 gewann. Im dritten Satz konnte Solja, die beim Pokalsiegers ttc berlin eastside in der Rückrunde im oberen Paarkreuz spielt, einen 2:5 und 8:10 Führung nicht zum Satzgewinn nutzen. Kämpferin Sabine Winter holte sich den Satz mit 12:10. Im vierten Durchgang ging es ausgeglichen los. Beim Stand von 4:5 preschte Solja ihrer Konkurrentin von der SV DJK Kolbermoor jedoch zum 4:11 davon. Und auch Winters Start in den folge Satz war nicht optimal – 0:5 für Solja. Die Tischtennisspielerin des Jahres 2014 ließ nichts mehr anbrennen und sichert sich zum ersten Mal in ihrer Karriere den Titel im Damen-Einzel. 

Einzel – Halbfinale

Wu Jiaduo (Metz TT) – Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor) 3:4 (11:8, 9:11, 17:15, 9:11, 11:13, 11:6, 11:3)
Petrissa Solja (ttc berlin eastside) – Kristin Silbereisen (ttc berlin eastside) 4:1 (5:11, 14:12, 12:10, 13:11, 11:8)

Einzel – Finale

 Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor) – Petrissa Solja (ttc berlin eastside) 1:4 (8:11, 12:14, 12:10, 4:11, 3:11)

[FAG id=6242]