Lily Zhang wechselt nach Kolbermoor 

Vom Rhein-Nahe-Eck nach Bayern: Die 22-jährige US-Amerikanerin Lily Zhang spielt in der nächsten Saison für den Meister SV DJK Kolbermoor. 

Erst zur laufenden Saison präsentierten die Verantwortlichen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim mit Lily Zhang einen echten Superstar für das radikal verjüngte Team des Vize-Meisters. Nach nur einer Spielzeit und bisher acht Einzeln (3:5 Bilanz) trennen sich die Wege am Ende der laufenden Spielzeit. Zhang, zweifache Olympiateilnehmerin von London und Rio, geht künftig für Ligakonkurrent und Meister SV DJK Kolbermoor auf Punktjagd. In Kolbermoor freut man sich das Nachwuchstalent gewonnen zu haben: “Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Lily Zhang eine vielversprechende, junge Spielerin verpflichten konnten.” 

“Zhang, die bei den Olympischen Jugendspielen 2014 in Nanjing die Bronzemedaille im Einzel gewinnen konnte, hat ihr Studium an der University of California, Berkley abgeschlossen und will sich nun wieder voll auf ihr Leben als Tischtennis-Profi konzentrieren. Ihr großes Ziel ist die Teilnahme an den olympischen Spielen 2020 in Tokyo. Lily wird ihren Lebensmittelpunkt wieder nach Europa verlegen, um unter professionellen Bedingungen trainieren und spielen zu können. Hierfür versuchen wir sie natürlich bestmöglich zu unterstützen und hoffen auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft”, so das Statement des SV DJK.  

Zhang kündigte bereits Anfang Februar ihre professionelle Karriere an: “Hello everyone! So some of you may already know this, but here is my official announcement that I have decided to pursue a professional table tennis career and chase my dream of making the 2020 Tokyo Olympics! It was a bit of an unexpected decision, but I’m looking forward to the journey ahead.”