Europe Top 16: Europas Elite trifft sich an der Côte d’Azur

Zum Gipfeltreffen der Europäischen Elite beim ITTF Europe Top-16 Cup im französischen Antibes an der Côte d’Azur reisen diesmal neben den Deutschen  Petrissa Solja und Sabine Winter auch Georgina Pota und Barbora Balazova. Nebem dem Titel geht es um Tickets für das wichtigste Turnier nach den Olympischen Spielen und den Weltmeisterschaften dem ITTF World-Cup in Kanada.

Sabine  Winter, Deutschland | Damen Tischtennis-Bundesliga

Sabine Winter startet zum zweiten Mal beim Europe Top 16 (Foto: ITTF | fb.com/ittfworld)

Bei den Damen ist Petrissa Solja (ttc berlin eastside) hinter Europameisterin Hu Melek (Türkei) und vor Liu Jia (Österreich) sowie der Niederländerin Li Jie an Position zwei gelistet. Die Vorjahressechste Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor) nimmt die Positionen acht in der Setzung ein. Kristin Silbereisen (SV DJK Kolbermoor), die als dritte deutsche Dame startberechtigt war, musste kurzfristig heute ihren Start absagen: Ein Magen-Darm-Infekt verhinderte die Reise der Doppel-Europameisterin, für die die Slowakin Barbora Balazova (TUSEM Essen) nach nominiert wurde. Vor deren Ausfall hatten bei den Damen bereits die Niederländerin Li Jiao, Vorjahressiegerin Shen Yanfei (Spanien) und Rumäniens Europameisterin Elizabeta Samara ihren Start absagen müssen.

Petrissa Solja ist  die Deutsche Hoffnung am Mittelmeer

Die deutschen Tischtennis-Fans haben die Hoffnung, dass Petrissa Solja nach Platz drei in Lausanne 2014, dem Finaleinzug 2015 in Baku nun in Antibes erstmals die oberste Stufe des Podests bei dem prestigeträchtigen Topevent erklimmen kann. An der Auflage 2016 in Gondomar (Portugal) hatte die Berlinerin aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können. Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp sieht alle Chancen für die erst 22 Jahre alte Linkshänderin: „Das Europe Top 16 ist eine der wichtigsten Veranstaltungen. Wir wollen hier unterstreichen, dass wir die besten Damen in Europa haben. Besonders für Petrissa Solja ist natürlich alles möglich: Sie ist in guter Form und will natürlich besonders gut spielen, nachdem sie vor zwei Jahren in Baku bereits Zweite war und im Vorjahr aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten konnte. Es sind zwar insgesamt fünf Abwehrspielerinnen im Feld, aber falls sie auf diese trifft, muss sie sich dagegen durchsetzen. Sie kann das ja.“

Sabine Winter, die im Vorjahr ihre Europe-Top-16-Premiere mit einem starken sechsten Platz beendet hatte, geht nicht unter den besten Voraussetzungen in das Turnier. Seit vielen Wochen plagt sich die World-Cup-Viertelfinalistin von 2016 mit Schulterproblemen herum, reduzierte aus Vorsichtsgründen die Intensität und die Wettkämpfe. Die ehrgeizige 24-Jährige bleibt deshalb mit ihrer Prognose sehr zurückhaltend: „Ich war schon einmal optimistischer vor einem Turnier. Aber wird schon schiefgehen.“ Jie Schöpp ergänzt: „Sabine Winter musste leider zuletzt einige Wochen wegen ihrer Schulterprobleme etwas vorsichtiger sein im Training. Mal schauen, was beim Top 16 möglich ist.“

Barbora Balazova debütiert beim Europe Top 16

Die Absage von Kristin Silbereisen ermöglicht der Slowakin Barbora Blazova ihre Premiere beim Europe-Top 16. Neben Balazova schlägt auch die Ungarin Georgina Pota in Antibes auf.

Gruppe A: 

Gerogina Pota (HUN)
Daniela Dodean Monteiro (ROU)
Sofia Polcanova (AUT)
Melek Hu (TUR)

Spiele: 

12:15 Uhr: Georgina Pota vs. Sofia Polcanova
16:15 Uhr: Melek Hu – Georgina Pota 
21:15 Uhr: Georgina Pota – Daniela Dodean Monteiro

Gruppe B: 

Liu Jia (AUT)
Sabine Winter (GER)
Polina Mikhailova (RUS)
Barbora Balazova (SVK)

Spiele: 

11:30 Uhr: Sabine Winter – Barbora Balazova
16:00 Uhr: Liu Jia – Sabine Winter
                     Polina Mikhailova – Barbora Balazova
20:30 Uhr: Sabine Winter – Polina Mikhailova
                      Liu Jia – Barbora Balazova

Gruppe C: 

Petrissa Solja (GER)
Matilda Ekholm (SWE)
Tetyana Bilenko (UKR)
Stephanie Loeuillette (FRA)

Spiele: 

10:45 Uhr: Petrissa Solja – Tetyana Bilenko 
15:15 Uhr: Petrissa Solja – Matilda Ekholm  
19:45 Uhr: Petrissa Solja – Stephanie Loeuillette

Gruppe D: 

Viktoria Pavlovic (BLR)
Bernadette Szocs (ROU)
Li Jie (NED)
Li Qian (POL)

© TSM Tischtennis Sport + Marketing, DTTB, ETTU, ITTF