ECL: Bad Driburg verkauft sich bei Debüt teuer – Berlin siegt 3:1

Während der Titelverteidiger ttc berlin eastside sein Champions-League Heimspiel gegen Postas Sport Egyesulet klar mit 3:1 gewinnt, verkauft sich Debütant TuS Bad Driburg beim 1:3 gegen UCAM Cartagena teuer.

Sarah de Nutte, TuS Bad Driburg | Damen Tischtennis-Bundesliga

Sarah de Nutte holte den Punkt für den TuS Bad Driburg (Foto: Holger Straede)

Gruppe A: ttc berlin eastside (GER) – Postas Sport Egyesulet (HUN) 3:1

Triple-Sieger ttc berlin eastside hat gleich im ersten Spiel der neuen Saison gezeigt das mit den Bundeshauptstädterinnen zu rechnen ist. Gegen Postas Sport aus der ungarischen Hauptstadt Budapest siegte der dreifache Champions-League Sieger mit 3:1 – ohne Petrissa Solja. Yui Hamamoto siegte im ersten Spiel mit 3:2 gegen die ehemalige Europameisterin Li Jiao. Danach unterlag Shan Xiaona der Ex-Berlinerin Ruta Paskauskiene nach einem knappen Spiel mit 2:3. Georgina Pota brachte den ttc mit einem klaren 3:0 gegen Rita Kertai aus die Siegerstraße und Hamamoto vollendete den Sieg mit einem 3:1 gegen Paskauskiene.

ttc berlin eastside – Postas Sport Egyesulet 3:1

Yui Hamamoto – Li Jiao 3:2 (11:6, 11:13, 11:6, 4:11, 11:9)
Shan Xioana – Ruta Paskauskiene 2:3 (11:4, 11:8, 3:11, 7:11, 9:11)
Georgina Pota – Rita Kertai 3:0 (12:10, 11:7, 11:7)
Yui Hamamoto – Ruta Paskauskiene 3:1 (11:8, 5:11, 14:12, 11:6)

 

Gruppe B: UCAM Cartagena (ESP)  – TuS Bad Driburg (GER) 3:1

Der TuS Bad Driburg hat beim Championbs-League Debüt eine 1:3 Niederlage gegen den vorjahres Halbfinalisten UCAM Cartagena kassiert, sich aber sehr gut präsentiert. In Spanien unterlag Shi Qi, zuvor ohne internationale Spielpraxis, gegen Cheng I Ching mit 2:3. Dabei führte die gebürtige Chinesin mit 2:0 Sätzen. Nina Mittelham unterlag gegen Matilda Ekholm deutlich mit 0:3. Ein starkes Spiel lieferte dagegen Sarah de Nutte ab. Nach einem 1:2 Stzrückstand kam die Luxemburgerin zurück und konnte gegen Tetyana Bilenko mit 2:3 gewinnen. Cheng I Ching und Driburgs Mittelham boten sich ein Duell auf Augenhöhe, das die Deutsche mit 1:3 verlor. Insgesamt war es ein couragierter Auftritt der Westfalen und die Fans dürfen sich auf mindestens drei weitere Auftritt in der Königsklasse freuen.

UCAM Cartagena – TuS Bad Driburg 3:1

Cheng I Ching – Shi Qi 3:2 (8:11, 7:11, 11:4, 11:7, 11:3)
Matilda Ekholm – Nina Mittelham 3:0 (11:6, 11:0, 11:5)
Tetyana Bilenko – Sarah de Nutte 2:3 (10:12, 11:9, 11:9, 6:11, 6:11)
Cheng I Ching – Nina Mittelham 3:1 (10:12, 15:13, 11:7, 11:5)

 

© TSM Tischtennis Sport + Marketing