BRLF: Tanja Krämer gewinnt Bundesranglistenfinale

Tanja Krämer hat sich am Sonntag zum zweiten Mal den Sieg beim Bundesranglistenfinale in Hagen am Teutoburger Wald gesichert. Mit nur zwei verlorenen Sätzen in neun Spielen sicherte sich Krämer den Sieg vor  Bingens  Yuan Wan. Kathrin Mühlbach und Julia Kaim teilen sich den Bronze-Platz.

Tanja Krämer | Damen Tischtennis-Bundesliga

Wiederholungstäterin Tanja Krämer: Nach 2006 siegt sie 2016 beim Bundesranglistenfinale (Foto: Holger Straede)

Tanja Krämer hat sich zehn Jahre nach ihrem ersten Triumpf beim Bundesranglistenfinale, 2006, erneut den Sieg beim zweitwichtigsten nationalen Turnier gesichert. Die Busenbacherin blieb im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen und verlor nur zwei Sätze. Im Finale bezwang die ehemalige Nationalspielerin die erst 19-jährige Yuan Wan mit 4:1. Krämer siegte in der K.O-Runde  zuvor gegen Anne Sewöster (MTV Tostedt), Caroline Hajok (MTV Tostedt) und Julia Kaim (SV Böblingen). Wan bezwang Jule Wirlmann (TTV 2015 Seelze), Yvonne Kaiser (TTV Hövelhof) und Kathrin Mühlbach (LTTV Leutzscher Füchse 1990).

Für die 13 Platzierten bedeutet das gute Abschneiden beim Bundesranglistenfinale der direkte Startplatz für die Nationalen Deutschen Meisterschaften 2017 in Bamberg.

Podium des Bundesranglistenfinales 2016 | Damen Tischtennis-Bundesliga

Glückliche Siegerinnen beim Bundesranglistenfinale 2016 v.L. Yuan Wan, Tanja Krämer, Julia Kaim und Kathrin Mühlbach (Foto: Holger Straede)

1. Tanja Krämer (TV Busenbach)
2. Yuan Wan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim)
3. Julia Kaim (SV Böblingen)
3. Kathrin Mühlbach (LTTV Leutzscher Füchse 1990)
5. Caroline Hajok (MTV Tostedt)
5. Huong Do Thi (LTTV Leutzscher Füchse 1990)
5. Yvonne Kaiser (TTV Hövelhof)
5. Yuko Imamura (TTV Hövelhof)
9. Anne Sewöster (MTV Tostedt)
9. Sonja Busemann (TSV 1909 Langstadt)
9. Jule Wirlmann (TTV 2015 Seelze)
9. Jennie Wolf (TV Busenbach)
13. Vivien Scholz (TSV Schwarzenbek)

© TSM Tischtennis Sport + Marketing