BL: Zwei junge Talente für den ttc berlin eastside

Double-Sieger ttc berlin eastside verpflichtet die beiden japanischen Talente Yui Hamamoto und Miyu Kato. Die erst 16- bzw. 17-jährigen sollen sich in der Damen Tischtennis-Bundesliga beweisen.

Miyu Kato, Japan | Damen Tischtennis-Bundesliga

Miyu Kato trägt in der nächsten Saison das Berliner-Trikot (Foto: Holger Straede)

Mit  Yui Hamamoto und Miyu Kato werden sich erstmals zwei Japanerinnen das Trikot des ttc berlin eastside überstreifen. Die 17-jährige Hamamoto, aktuell auf Position 67 der Weltrangliste, überzeugte international bei den German-Open, als sie der Ex-Berlinerin Irene Ivancan beim 3:4 nur knapp unterlegen war. Erfolge feierte sie in diesem Jahr u.a. gegen die German-Open Siegerin Mima Ito und bei den Spanish-Open gegen Nadine Bollmeier (TUSEM Essen).  Auch Miyu Kato konnte bei den German-Open mit einem Sieg gegen Iveta Vacenovska  überzeugen. Kato gewann 2013 in Polen den Titel beim World Junior Circuit und ist in der U18-Weltrangliste auf Platz 7 gelistet.

Yui und Miyu sind genau die Spielerinnen, die wir gesucht haben. Beide sind hoch motiviert, verfügen über spielerische Klasse und möchten sich in der Bundesliga beweisen. Ihre Ergebnisse bei den World-Tour Turnieren zeigen, dass sie auch auf internationalem Parkett durchaus für eine Überraschung gut sein werden. Jetzt können wir uns in aller Ruhe auf weitere Schritte konzentrieren, und werden eventuell noch eine Spitzenspielerin speziell für die Champions League verpflichten“, so ttc-Präsident Alexander Teichmann auf der Homepage des Vereins.