Final Four in Berlin: Neuauflage des Vorjahresfinals schon im ersten Spiel

ttc berlin eastside gegen den TuS Bad Driburg sowie SV DJK Kolbermoor gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim. So lauten die Halbfinalbegegnungen beim Buderus Final Four um die Deutsche Pokalmeisterschaft der Damen am 6. Januar in Berlin. Das hat die Auslosung am Nachmittag durch den Berliner Kajak-Doppel-Olympiasieger Marcus Groß in der Hauptstadt ergeben. Die vier Final-Four-Teilnehmer hatten sich in der Pokal-Vorrunde im September in Seligenstadt durchgesetzt.

Mit Titelverteidiger Berlin und Bad Driburg kommt es schon in der Vorschlussrunde zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels. Mit Kolbermoor und Bingen stehen sich der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister und der Vorjahresfinalist der Play-offs gegenüber.

Die Berliner Gastgeberinnen streben bei ihrem Heimspiel den sechsten Pokalsieg in Folge an. Die Ligakonkurrenz will die Trophäe erstmals seit der Wiedereinführung der Pokalrunde in der Saison 2013/14 aus der Hauptstadt entführen.

Zur Turnier-Website mit Ticketkauf und Informationen

Sonntag, 6. Januar 2019
9.30 Uhr: Eröffnung
10.00 Uhr: Halbfinale
ttc berlin eastside – TuS Bad Driburg
SV DJK Kolbermoor – TTG Bingen/Münster-Sarmsheim

Finale ab 13.30 Uhr, Tisch 1

anschließend Siegerehrung

Spielsystem
1. Spiel: A1 vs. B2
2. Spiel: A2 vs. B1

15-minütige Pause (bei Bedarf der Vereine)

3. Spiel: A3 vs. B3
4. Spiel: A1 vs. B1
5. Spiel: A2 vs. B2

Die Mannschaftsaufstellung ist frei wählbar. Nach dem zweiten Einzel des Mannschaftskampfes kann eine vierte Spielerin die Spielerin A1 oder A2 bzw. B1 oder B2 ersetzen. Der Mannschaftskampf ist beendet, sobald eine Mannschaft drei Einzel gewonnen hat.

Austragungsort
Sportforum Berlin
Weißenseer Weg 53, 
13053 Berlin-Hohenschönhausen

Teams und Aufgebote

ttc berlin eastside
1 Shan Xiaona 

2 Tie Yana (HKG)
3 Georgina Pota 
4 Matilda Ekholm (SWE)
5 Nina Mittelham
6 Kathrin Mühlbach

TTG Bingen/Münster-Sarmsheim
1 Lily Zhang (USA)
2 Chantal Mantz
3 Wan Yuan 
4 Marie Migot (FRA)
5 Giorgia Piccolin (ITA)

SV DJK Kolbermoor
1 Liu Jia (AUT)
2 Sabine Winter
3 Kristin Lang 4
Svetlana Ganina (RUS)
5 Katharina Michajlova

TuS Bad Driburg 
1 Britt Erland (NED)
2 Sarah de Nutte (LUX)
3 Nadine Bollmeier
4 Yan Su 
5 Sophia Klee 
6 Linda van de Leur-Creemers (NED)

Rückblick: Final Four 2017/18 in Hannover

Endspiel: ttc berlin eastside – TuS Bad Driburg 3:1
Georgina Pota – Nina Mittelham 1:3 (-7,-8,7,-7)
Tie Yana – Sarah de Nutte 3:0 (5,7,10) 
Shan Xiaona – Sophia Klee 3:0 (9,1,5)
Pota – de Nutte 3:1 (4,8,-8,8)

Halbfinale

TTG Bingen/Münster-Sarmsheim – ttc berlin eastside 1:3
Ding Yaping – Tie Yana 3:0 (4,6,8)
Yuan Wan – Georgina Pota 0:3 (-6,-8,-8)
Marie Migot – Shan Xiaona 1:3 (-9,-8,6,-6)
Ding – Pota 1:3 (-7-4,6,-4)

TuS Bad Driburg – TSV 1909 Langstadt 3:0
Nina Mittelham – Alena Lemmer 3:1 (4,7,-3,9)
Sarah de Nutte – Janina Kämmerer 3:0 (2,9,4)
Sophia Klee – Sonja Busemann 3:2 (10,5,-7,-8,8)

Titelfoto: Das Objekt der Begierde (Foto: Joaquim Ferreira)

© DTTB