Britt Eerland wechselt zum TuS Bad Driburg

Der TuS Bad Driburg hat sich die Dienste der niederländischen Nationalspielerin Britt Eerland gesichert. Die 24-jährige spielte von 2013 bis 2015 für die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim in der Eliteliga.

Zwei Wochen nach der Bekanntgabe des Wechsels von Nationalspielerin Nina Mittelham zum noch amtierenden Triple-Sieger ttc berlin eastside, präsentiert des Klub aus Westfalen seinen Ersatz. Die 24-jährige Britt Eerland soll neben Sarah DeNutte, Nadine Bollmeier und Sophia Klee an die Platte gehen. 

Eerland zeigte schon früh das sie eine menge Potenzial besitzt. 2010 wurde die damals 16-jährige Mädchen-Europameisterin, spielte bereits ein Jahr später bei der Weltmeisterschaft in Rotterdam und wurde 2016 erstmals niederländische Einzelmeisterin. In der Weltrangliste rangiert sie aktuell auf Position 70. In der Bundesliga ist Britt Eerland kein unbeschriebenes Blatt. 2013 wechselte das Nachwuchstalent zur TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und wurde mit dem Team aus dem Rhein-Nahe-Eck zweimal Deutscher Vize-Pokalsieger. Seit 2015 spielt Eerland für den französischen Klub TT Saint-Quentin und kehrt 2018 zurück nach Deutschland.

© TSM Tischtennis Sport + Marketing