TSV Langstadt steigt in die 1. Bundesliga auf

Der TSV 1909 Langstadt schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter und wird in der kommenden Spielzeit in der Damen Tischtennis-Bundesliga spielen. 

TSV Langstadt | Damen Tischtennis-Bundesliga

Der TSV Langstadt wagt den nächsten Schritt und steigt in die 1. Bundesliga auf (Foto: TSV Langstadt)

Langstadt, Ortsteil von Babenhausen im Landkreis Darmstadt-Dieburg mit 1550 Seelen und ab der Spielzeit 2018/2019 Bundesligist der Damen Tischtennis-Bundesliga. Die Erfolgsgeschichte die 2015 mit dem Aufstieg von der Dritten in die Zweite Liga begann, geht damit in der Eliteliga weiter. Das sie sportlich erfolgreich sind zweigt der zweite Tabellenplatz (22:5 Punkte) und die Teilnahme am Final-Four der Pokalmeisterschaft im Januar in Hannover. 

Mit der Bundesliga gibt es aber auch einige Neuerungen für den TSV. Künftig muss mehr Geld für die Schiedsrichter aufgebracht werden und zu ausgewählten Spielen, ist ein Umzug in eine größere Halle angedacht. Bislang verfolgen im Schnitt 140 Zuschauer die Heimspiele der Langstädterinnen. In der Bundesliga dürfte dies weiter steigen. 

Janina Kämmerer, TSV Langstadt | Damen Tischtennis-Bundesliga © Holger Straede

Künftig Spielerin der Eliteliga: Janina Kämmerer vom TSV 1909 Langstadt (Foto: Holger Straede)

Das Team soll auch weiterhin aus Archana Girish Kamath, Monika Pietkiewicz, Alena Lemmer, Anne Bundesmann und Janina Kämmerer bestehen.Um in der Bundesliga mithalten zu können möchte der TSV sich mit einer Spielerin im vorderen Paarkreuz verstärken, gibt TSV-Manager Manfred Kämmerer auf der Vereinswebsite Auskunft. 

„Wir sind sehr glücklich, dass wir den Aufstieg in die 1. Liga so frühzeitig verkünden können. Natürlich ist das zu diesem Zeitpunkt auch der Tatsache geschuldet, dass die 1. Liga die Sollstärke nicht erreicht hat. Jedoch hat es sich unsere Mannschaft mit ihren tollen sportlichen Leistungen und dem derzeitigen 2. Tabellenplatz auch verdient“, so die Vereinsvorsitzenden Christa Erbes. 

© TSM Tischtennis Sport + Marketing